Waschbrettbauch • Sixpack

33 Tipps für dich

Alles was du über dein baldiges Sixpack wissen mußt

Du suchst nach praktischen Tipps für ein Sixpack • Waschbrettbauch? Dann bist du hier genau richtig!

 

Auf dieser Seite findest du 33 sofort umsetzbare Tipps für deinen Traumkörper.

 

Die Tipps wurden ihrer Wichtigkeit nach sortiert und in verschiedene Gruppen gruppiert.

Erstellt wurde dieser Bereich von der Geschäftsleitung in Zusammenarbeit mit unseren Cheftrainern Chris alias "Beckchen" und Patrick alias "Pat" vom Team GYM Fuerth..

 

Viel Spaß beim Lesen,

euer Pat und Chris

 

tipps für sixpack waschbrettbauch
Sixpack • Waschbrettbauch

Trainingsregeln für dein SIXPACK / Waschbrettbauch

  1. Die Bauchmuskulatur ist nichts anderes als ein "stinknormaler" Muskel. Und wann wachsen Muskeln? Richtig: in der Erholung und nicht während des Trainings. Denk also unbedingt an deine Trainingspausen.
  2. Trainingsplanung ist die halbe Miete.
  3. Maximal 3x wtl. Bauchtraining ist das höchste der Gefühle für erfahrene Sportler.
  4. Punkt Nummer 3 gilt auch für sehr erfahrene Athleten.
  5. Maximal 2x wtl. Bauchtraining gilt für Einsteiger.
  6. Intensität: wenn du bereits weit über 200 situps ohne Probleme durchziehst - wie setzt du dann bitte einen Reiz? Variere also deine Übungen und setze Reize für die Muskulatur.
  7. Wenn dich hingegen bereits 10, 15 oder 20 situps gewaltig fordern und die Muskulatur brennt wie S.. - freu dich! Warum? Weil du deine Muskulatur dann nicht so fordern mußt wie ein erfahrener Athlet.
  8. Welcher Trainingsplan ist der beste zum Sixpack? Nun, diese Frage läßt sich nur beantworten, wenn wir deine derzeitige Ausgangslage kennen. Ein erfahrener Sportler muß weitaus mehr Aufwand betreiben, als eine Einsteiger. Der Einsteiger hat es hier etwas leichter und kann bereits mit 2x wöchentlichem Krafttraining beachtliche Erfolge erzielen.
  9. Für Einsteiger und Wiedereinstiger gilt: IMMER ein Ganzkörpertraining 2x wtl. für minimum 4-8 Wochen. Laß dich gerne von unserm GYM-Team vor Ort beraten.
  10. Wenn du nicht im GYM Fürth trainierst: frag in deinem Studio nach einem Trainer. Die meisten Trainer haben nicht nur eine Trainer-Lizenz, sondern sind Idealisten und haben schon Ahnung von der Materie. ;-)
  11. Für Fortgeschrittene Athleten gilt: 3x wöchentliches Training und KEIN Ganzkörpertraining, sondern? Rrrichtig: ein vernünftiger Splittingplan. (du teilst deine Muskelgruppen nach jeweiligen Trainingstagen auf. Stichwort: "Montag: Brust". :-)
  12. HIT, PIT, Force, BMW, HIIT, Superslow, Volumentraining... etc etc. Klingt ja alles fein und hat auch ganz sicher seine Daseinsberechtigung. Aber mach es nicht komplizierter als es ist und vergiss vor allem eines nicht: Intensität macht den Unterschied.
  13. Wenn deine Bauchmuskulatur beim Workout brennt, dann hast du alles richtig gemacht.
  14. Wenn deine Bauchmuskulatur zwei Tage nach dem Workout mit leichtem Muskelkater reagiert, hast du auch alles richtig gemacht.
  15. Wenn du dich kaum noch bewegen kannst vor lauter Muskelkater - dann schalt nen Gang runter.
  16. Baue nach und nach Grundübungen in dein Training ein. (Bankdrücken, Kreuzheben, Kniebeugen und Klimmzüge.) Deine gesamte Muskulatur wird es dir danken. Stichwort für ganz Neugierige: Wachstumshormone ankurbeln mit Grundübungen.                                                                                   
  17. Richtiges Timing von Be- und Entlastung sind die Basis. Zum Timing gehört aber außerdem genügend Schlaf.
  18. GEHEIMWAFFE SCHLAF: versuche minimum 8 Stunden zu schlafen. Du mußt dich von deinem Training richtig gut erholen. Das haut dich enorm nach vorn! Glaubst du nicht? Lies weiter.
  19. Tiefschlafphasen sind enorm wichtig, denn: in dieser Zeitspanne werden mindestens 70% des mächtigen HGH produziert. Und das ist wiederum zuständig für Muskelaufbau UND Fettverbrennung.
  20. Im Schlaf Fett verbrennen geht? Uneingeschränkt: JA. Und das ist auch gar nichts neues. Bereits seit zig Jahren ist dieses Phänomen hinreichend belegt, kommt aber eher selten im digitalen Zeitalter zum Vorschein. Athleten der alten Garde kennen diese Vorteile natürlich noch aus den guten, alten Joe Weider-Zeiten . Dr. Thomas Wehr hat dies jedenfalls (neben zahlreichen anderen Wissenschaftlern) eindeutig belegt. Ein sehr lesenswerter Artikel aus dem Deutschen Ärzteblatt von 1996 (!!) - KLICK.
  21. Einsteiger: wie viele Sätze bzw. Wiederholungen (wir reden vom regulären Volumentraining) braucht die Bauchmuskulatur um den Waschbrettbauch anzuvisieren? 2-3 Sätze a´ 10-20 Wiederholungen in den ersten 3-4 Wochen. Danach die Satzzahl wöchentlich um einen erhöhen.
  22. Merk dir: die Wiederholungszahl ist nicht so wichtig - wichtig ist, dass du was vom Training spürst.
  23. Fortgeschrittener: wie viele Sätze bzw. Wiederholungen (auch hier reden wir vom Volumentraining) braucht die Bauchmuskulatur um das Sixpack zu formen? 7-9 Sätze a´20 Wiederholungen sind optimal. Denk aber auch hier daran: Intensität ist enorm wichtig!
  24. Ausdauertraining ist wichtig um den Körperfettanteil zu senken.
  25. Welche Rolle spielt der Körperfettgehalt beim Sixpack / Waschbrettbauch? Eine ziemlich große sogar. Du kannst deine Bauchmuskulatur trainieren wie du willst - wenn du zuviel Körperfett am Bauch hast, dann sieht man da nix. Deshalb ist auch Punkt 24 so wichtig. Hier senkst du den KF-Gehalt.
  26. Die eierlegende Wollmilchsau Nummer 1... - Pillen zu Fettverbrennung: vergiss absolut ALLES. Es bringt nix. Fall nicht auf irgendwelche Versprechungen herein - auch wenn diese noch so verlockend sind. Es bringt NIX!
  27. Die eierlegende Wollmilchsau Nummer 2... - 8-Wochen-Ultraplan und dein Sixpack ist wie von Zauberhand da, dein Partner ist plötzlich Hunziker oder Clooney und in der Garage steht dann noch ein alter F40....  --> puhh... ihr merkt wir übertreiben... aber auch da gehst du unter Umständen in die Irre. Ist der KF-Gehalt deutlich zu hoch (weit über 20%), dann geht da innerhalb 8 Wochen nix. Bist du hingegen bei einem KF-Gehalt von 18 oder evtl. auch 20 Prozent, dann hast du tatasächlich gute Chancen innerhalb von 8 Wochen was zu reissen.
  28. Probiere verschiedene Ausdauergeräte aus und nimm das, was dir am meisten Freude bereitet.
  29. Kurzweiliger als 30 oder gar 60 Minuten auf dem Fahrradergometer zu sitzen, sind Kurse. Probier das aus, was dich anspricht. Unseren aktuellen Kursplan findest du hier.
  30. Bau ruhig auch ein Intervalltraining in dein Programm ein. Kurze heftige Belastungen sind hervorragend zur Fettverbrennung und somit fürs Sixpack geeignet. Indoor-Cycling oder HOT IRON sind da sehr effektiv.
  31. Trink grünen Tee - er kurbelt die Fettverbrennung an.
  32. Trink mindestens 3 Liter Wasser am Tag. Es sorgt nicht nur für ein Sättigungsgefühl, sondern wirkt sich auch positiv auf deinen Blutkreislauf aus. Somit kannst du dein baldiges Sixpack wesentlich besser beim Training mit Nährstoffen versorgen.
  33. Verzichte auf Junkfood - es ist nur eine Frage der Gewohnheit.
  34. Verzichte auf zuckerhaltige Getränke. Das sind meist wahre Kalorienbomben.
Tipps Sixpack Waschbrettbauch so funktioniert´s.
Neue Wege gehen: mit unsere Unterstützung zum Sixpack - wir helfen dir.

Welche Trainingsgeräte und Übungen eignen sich für´s Sixpack?

Hier geben wir Aufschluss darüber, welche Geräte und welche Übungen prädestiniert sind. Dabei gehen wir nicht nur auf die gerade Bauchmuskulatur ein, sondern auch auf die seitliche Bauchmuskulatur ein.

  1. In nahezu jedem guten Studio findet du eine Vielzahl an sog. Bauchmaschinen - baue diese in dein Training ein.
  2. Eine zauberhafte Übung ist die "Abdominalmaschine" mit inkludierter Beinbewegung. (Klappmesser) Dabei wird auch die untere Bauchmuskulatur ordentlich beansprucht. Den Widerstand kannst du über den Gewichtsschlitten optimal einstellen.
  3. Die Rotationsmaschine ist das Gerät schlechthin für die seitliche Bauchmuskulatur. Auch hier kannst du den Widerstand mittels Gewichtsmagazin optimal auf deinen Leistungssstand einstellen.
  4. Crunches sind an sich die Standardübung und können nahezu überall (auch zuhause) durchgeführt werden.
  5. Crunches: durch eine Seitwärtsdrehung des Kopfes formst du die seitliche Bauchmuskulatur.
  6. Geheimwaffe TRX: im TRX oder auch Slingtrainer genannt kannst du deine Bauchmuskulatur extrem fordern. Vor allem deshalb, weil dein Körper diese Art des Trainings wahrscheinlich eher weniger gewohnt ist. Wenn du Fragen dazu hast - dann wende dich gerne an unsere Trainer vom Team GYM Fürth.

 

Diese Seite wird demnächst noch ein vielfaches erweitert. Stay tuned.